, Theiß Stephan

CDU Karben besucht die Neue Mitte

Der CDU Stadtverband hat im Rahmen der Aktivitäten CDU-vor-Ort die Gewerbe-treibenden und Bücherei in der Neuen Mitte der Stadt Karben besucht.

Der CDU Stadtverband hat im Rahmen der Aktivitäten CDU-vor-Ort die Gewerbe-treibenden und Bücherei in der Neuen Mitte der Stadt Karben besucht.

Seit Beginn des letzten Jahres eröffnen mehr und mehr Geschäfte in der Neuen Mitte ihre Tore und auch der Außenbereich kann sich mittlerweile sehen lassen. Zuletzt füllten zahlreiche Veranstaltungen unter dem Motto „Kultur mittendrin“ Karbens neues Zentrum mit Leben.  

„Die Neue Mitte erfreut sich zunehmender Beliebtheit und wird mehr und mehr zu einem Magnet für unsere Bürger“ freut sich Karbens Bürgermeister Guido Rahn bei dem Rundgang. Zusammen mit dem/der Stadtrat/Stadträtin Heike Liebel  und Stephan Theiß besuchte der Stadtverband der CDU einige Angebote im bahnhofsnahen Zentrum.  

Neben Clever Fit und der Modeboutique Sie & Er besuchten die Karbener Kommunal-politiker auch die neue Bücherei der Stadt Karben. Dabei führte die Leiterin der Bücherei, Frau Berberich, ihre Gäste sichtlich stolz durch die gut ausgestatteten Regale. Aus mehr als 20.000 Medien können die Besucher hier wählen – vom Sachbuch über Zeit-schriften bis hin zu „Tonie“. Sogar eine beeindruckende Sammlung an Kassetten hat die Bücherei zu bieten. „Eigentlich wollten wir die schon aussortieren“ verriet die Bibli-othekarin. „Aber die werden noch immer sehr häufig ausgeliehen. Und wir orientieren uns natürlich an den Wünschen unseren Kunden". Daher freut sich Frau Berberich auch, dass sie das Angebot für die Karbener Leser weiter ausbauen kann. So verfeinern demnächst schon Leih-Notebooks, ein Kaffeeautomat und neue Außenmöbel  den Besuch in Karbens Bücherei.  

Auch Frau Müller von Clever Fit, Frau Roßmus von Sie & Er und Herr Colombu vom Eiskaffee sind guten Mutes, dass sich der Umzug aus den alten Geschäftsräumen in die neuen Räumlichkeiten gelohnt hat. Dabei hatten sie, genauso wie die anderen Mieter der Neuen Mitte einen alles andere als runden Start. Denn nachdem sie eingezogen waren, waren sie, wie so viele andere von der Pandemie und den damit einhergehenden Schließungen und Einschränkungen betroffen. „Das war natürlich ein herber Schlag für uns. Gerade haben wir massiv investiert und dann das. Glücklicherweise haben unsere Mitglieder uns die Stange gehalten“, blickt Frau Müller dankbar zurück.  

„Die Investition der „Neuen Mitte“ hat sich für den Eigentümer gelohnt und stellt unbedingt eine Bereicherung für das Miteinander in der Stadt Karben dar“, ist die Meinung des Initiators der CDU-vor-Ort-Aktivität Reinhard Wortmann bei einem abschließenden Kaffee in dem sehr gut besuchten Eiscafé.