Karben 2021: Unsere Ziele für eine aufstrebende Stadt

Gemeinsam anpacken für Karben

Bürgermeister Guido Rahn und die Union als stärkste politische Kraft in Karben haben unsere Stadt spürbar vorangebracht. Gemeinsam mit unseren bewährten Partnern in der Karbener Bürgerkoalition konnten wir eine finanzielle Gesundung der Stadt und gleichzeitig zahlreiche Investitionen in die Infrastruktur des kommunalen Lebens erreichen - eine detaillierte Darstellung dieser Erfolge veröffentlichen wir in Kürze. Getragen wurde diese Entwicklung von einem hohen Maße an ehrenamtlichem Engagement in vielerlei Bereichen. Die enge Einbindung der Bürgerinnen und Bürger in unsere Entscheidungsprozesse ist uns wichtig. Diesen Weg werden wir auch künftig fortsetzen.

Daher sind in dieses Programm auch viele Anregungen eingeflossen, die uns im Rahmen unserer Bürgerbefragung übermittelt wurden. Wir danken allen Ideengebern für ihre Vorschläge, genauso wie wir für konstruktive Kritik dankbar sind.

In Karben wurde viel erreicht - aber es bleibt noch viel zu tun. Wir werden uns auf folgende Ziele für die Wahlperiode 2016-2021 fokussieren und uns auch daran messen lassen.

Stadtentwicklung und Infrastruktur

Wirtschaft und Finanzen
  1. Weiterentwicklung eines attraktiven Stadtzentrums unter enger Beteiligung / Einbindung der Bürger
  2. Schaffung einer lebendigen Stadtmitte:
    1. Keine weiteren Lebensmittelgeschäfte sondern das heutige Sortiment ergänzende Einzelhändler
    2. Schaffung eines attraktiven Stadtplatzes, der zum Verweilen einlädt, mit Café, Kinderspielmöglichkeiten, Wasserspielen etc.
    3. Gastronomische Angebote, die auch in den Abendstunden für Lebendigkeit sorgen (z.B. Cocktail-Bar oder ähnliches, so dass z.B. auch Kinogänger nach dem Film noch zum Verweilen eingeladen werden)
    4. Hier greifen wir einen wichtigen Punkt aus unserer Bürgerbefragung auf: etwa die Hälfte der Befragten wünscht sich eine interessantere Gastronomie
  3. Realisierung des Grüngürtels zwischen Nidda und City Center
  4. Schaffung von ausreichend Wohnraum für alle Bevölkerungsgruppen. Dadurch leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Bezahlbarkeit von Wohnraum
  5. Vollendung der Nordumgehung Karben
  6. Sanierung und Verschönerung der Durchfahrtsstraßen von Groß- und Klein-Karben, der Dorfelder Straße in Rendel sowie in Petterweil der Alten Heerstraße und der Sauerbornstraße
  7. Überprüfung der Busverkehr-Taktung für einen besseren Verkehrsfluss nach Freigabe der Nordumgehung
  8. Erhalt bedarfsgerechter Busverkehrsverbindungen einschließlich des Nachtbusses von/nach Frankfurt
  9. Vierspuriger Ausbau der B3 zwischen Kloppenheim und Massenheim durch den Bund, als erster Schritt zumindest Verlängerung der Einfädelspur Dortelweil bis Massenheim
  10. Weiterbau der B3 zwischen Kloppenheim und Wöllstadt unter der Voraussetzung, dass die Trassenführung weiträumig an der Bebauung vorbei geht.
  11. Ersetzen von Ampeln durch Kreisverkehre im Stadtzentrum
  12. Ausbau der S6-Strecke und damit Realisierung eines 15-Minuten Takts
  13. Vollendung des Karbener Radwegenetzes (Verbindungen nach Niddatal, Ausbau der direkten Strecke nach Dortelweil sowie Lückenschluss von Petterweil nach Burgholzhausen)
  14. Auch hier stützen wir uns auf die Ergebnisse der Bürgerbefragung: für die Hälfte aller befragten Mitbürger hat die Verbesserung der Verkehrssituation - und somit der Lebensqualität - absoluten Vorrang.

nach oben

Mensch, Umwelt und Energie

Mensch, Umwelt und Energie
  1. Vollendung der Nidda-Renaturierung
  2. Erhalt der Streuobstwiesen
  3. Weiterhin Bewirtschaftung des Karbener Walds unter Einbeziehung ökologischer Kriterien und Erhaltung der Naherholungsfunktion
  4. Schadstoffvermeidung durch Stau-Reduzierung (siehe oben)
  5. Ausbau der Aktivitäten der Karben Energie GmbH, Fortsetzung des Baus von Photovoltaik-Anlagen
  6. Entwicklung innovativer Energieversorgungskonzepte (z.B. Quartierkraftwerke als Kombination aus Photovoltaik und Blockheizkraftwerken im Zusammenwirken mit den Bauträgern bei Neubaugebieten
  7. Investitionen in die Energie-Effizienz weiterer städtischer Gebäude (wie bereits beim Schwimmbad umgesetzt)

nach oben

Wirtschaft und Finanzen

Wirtschaft und Finanzen
  1. Fortbestand eines für Bürger und Gewerbe attraktiven und wettbewerbsfähigem Niveaus bei den kommunalen Steuersätzen
  2. Vermeidung von Straßenbeiträgen für Karben
  3. Schaffung von schnellem Internet / Breitband-Anschlüssen in allen Stadtteilen, wenn nötig auch mit Bezuschussung durch die öffentliche Hand (Nutzung des neuen Bundesprogramms mit nur noch 10%-igem kommunalem Eigenanteil)
  4. Die Bedeutung des Themas wird erneut durch die Bürgerbefragung unterstrichen: für 37 % aller Befragten besteht großer Handlungsbedarf zur Verbesserung der Internetgeschwindigkeit
  5. Pflege der Kontakte zu unseren ansässigen Unternehmen sowie aktive Wirtschaftsförderung
  6. Nutzen unserer Chancen als Teil des prosperierenden Ballungsraums Rhein-Main
  7. Beibehaltung des ausgeglichenen Haushalts, in diesem Zusammenhang aktives Eintreten für eine bessere Finanzausstattung der Stadt
  8. Wir setzen uns massiv dafür ein, dass Karben endlich den Status "Mittelzentrum" erhält und damit für seine Aufgaben angemessen finanziell ausgestattet wird.
  9. Möglichst weiterer Abbau der Verschuldung
  10. Beibehaltung der schlanken Verwaltungsstrukturen und der sparsamen Haushaltsführung
  11. Ausbau der interkommunalen Zusammenarbeit
  12. Substanzerhalt der städtischen Liegenschaften, Bürgerhäuser etc.

nach oben

Familienstadt Karben

Kinder
  1. Betreuungsgarantie für alle Karbener Kindergartenkinder
  2. Erhalt der pädagogischen Angebotsvielfalt in der Kinderbetreuung (städtische, kirchliche und freie Träger)
  3. Entwicklung kindgerechter Qualitätsstandards in einem Prozess gemeinsam mit den Eltern und Erzieherinnen
  4. Förderung der Sprachkompetenz bei allen Kindern
  5. Weiterentwicklung der Spielplätze, Schaffung von Abenteuer-Spielplätzen (z.B. "Römer-Spielplatz" in Okarben)
  6. Unterstützung des Müze und von Programmen wie dem "Wellcome-Projekt"
  7. Bedarfsgerechter Ausbau des Tagesmütter-Angebots
  8. Schülerbetreuungsangebote an allen Karbener Schulen
  9. Erhalt der Schulsozialarbeit an der KSS
  10. Weiterhin Ausübung von politischen Druck auf den Wetteraukreis, damit Schulbus-Fahrtkosten wieder wie bis zum Schuljahr 2013/14 geregelt wieder übernommen werden
  11. Umsetzung des Sportstätten-Förderprogramms aus den Verkaufserlösen des KSG-Sportplatzes
  12. Unterstützung des ehrenamtlichen Engagement bspw. durch Zuschüsse an Vereine für Vorhaben mit Eigenleistungsanteil
  13. Stärkung der aktiven Jugendarbeit im Jukuz (z.B. durch Jugend-Bistro)
  14. Auch hier lohnt ein Blick auf die Bürgerbefragung: über 80 % (eines der besten Ergebnisse) äußerten sich zufrieden mit der Kinderbetreuung. Dennoch werden wir alles tun dieses Ergebnis nicht nur zu halten, sondern zu steigern.

nach oben

Zusammenleben in Karben

Neujahrsempfang
  1. Förderung des friedlichen Zusammenlebens aller Menschen aus verschiedenen Kulturen, Religionen und Nationen, die für die Werte unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung eintreten
  2. Bestmögliche Integration der in Karben aufgenommen Flüchtlingen
  3. Ermöglichung von gemeinnützigen Arbeitsgelegenheiten für Flüchtlinge / Arbeitslose
  4. Gestaltung des demografischen Wandels: seniorengerechte Stadt durch Umsetzung des initiierten Altenhilfeplans
  5. Ärzteversorgung in Karben sichern und bedarfsgerecht ausbauen
  6. Sicheres Karben:
    1. Erhalt der dezentralen Strukturen der Feuerwehr
    2. Erhalt des hohen Investitionsniveaus in die Ausstattung der Freiwilligen Feuerwehren
    3. Werben beim Land Hessen, die Sicherheitswache von Stadt- und Landespolizei am Bahnhof zum Polizeiposten weiter zu entwickeln
Wir sind auf einem guten Weg und sehen uns durch die Bürgerbefragung bestätigt: knapp 90% der Befragten äußerten sich positiv zum Kärber Gemeindeleben, wohnen gerne in Karben und fühlen sich hier wohl.