Pressemitteilung:

CDU erkundigt sich nach Corona-Folgen im Fitness-Studio

7. September 2020

Wie ergeht es Karbener Unternehmen in der Corona-Krise? Dieser Frage geht die Karbener CDU nach und besucht in ihrer Reihe "CDU vor Ort" von der Pandemie betroffene Unternehmen. So mussten sich auch Fitnessstudios wie alle Unternehmen mit Kundenkontakt auf veränderte Form Abläufe einstellen und während des Lockdowns erhebliche Umsatzeinbußen hinnehmen.

"Wir unterstützen soweit wir können Firmen und Dienstleister in Karben, zunächst indem wir ihre Sorgen und Nöte anhören. Durch unsere Besuche mit der anschließenden Presseveröffentlichung wollen wir auch helfen, den Bekanntheitsgrad jener auszubauen, die durch die Corona-Pandemie besonders gelitten haben und auf die Rückkehr alter und Gewinnung neuer Kunden angewiesen sind," sagte Reinhard Wortmann, der die Reihe CDU-vor-Ort organisiert.

Zu Gast ist die CDU-Fraktion diesmal, besonders unterstützt durch Bürgermeister Guido Rahn, mehreren Magistratsmitgliedern und Fraktionsvorsitzendem Mario Beck in dem Fitness-Studio CARPE DIEM –Vital & Gesund in der Industriestraße 14 in Karben. Die Geschäftsführer David Bernert und Robert Chodor stellten die Leistungen ihres Fitnessstudios vor. Neben dem Training an und mit den Geräten gehören zum Spektrum auch die Nachsorge von Reha-Maßnahmen oder Beweglichkeitsanalysen. Kraft- und Muskelmassemessung sowie Saunabesuch sind ebenfalls im Angebot.

"Ein Mensch sitzt mindestens 8 Stunden am Tag zu Hause, im Büro, im Auto. Die Folge sind sich verkürzende Muskeln, sie versteifen und hiervor wiederum sind Schonhaltung und Schmerzen. Dem wirkt ein ausgewogenes Programm durch Gesundheitsprävention, Entspannungsübungen, Rehabilitation etc. entgegen", wussten die Experten zu berichten. Der Lockdown habe sie hart getroffen. Die staatlichen Unterstützungsmaßnahmen seien zu begrüßen, gleichten jedoch nur einen kleineren Teil der erlittenen Verluste aus. Trotzdem schauten die beiden Geschäftsführer nach vorne, schließlich bleibt Gesundheitsvorsorge ein Wachstumsmarkt.

"Wir sind von den vielfältigen Angeboten incl. dem Fitness- und Ausdauertraining sehr beeindruckt und würden uns freuen, wenn wir durch unseren Besuch einige Karbener zum Mitmachen angeregt haben," so die abschließenden Worte von Reinhard Wortmann und Mario Beck.


CDU erkundigt sich nach Corona-Folgen im Fitness-Studio