Pressemitteilung:

CDU freut sich über Arztpraxis und will in Altes Rathaus investieren

12. August 2019

"Eine tolle Entwicklung für die medizinische Versorgung in Karben und die Aufwertung des Ortskerns von Klein-Karben", mit diesen Worten kommentiert Klein-Karbens Ortsvorsteher Christian Neuwirth (CDU) die Ansiedlung von zwei Ärztinnen im Alten Rathaus von Klein-Karben. Bei einem Ortstermin machten sich CDU-Mandatsträger kürzlich ein Bild von den Räumlichkeiten.

Die Lücken in der ärztlichen Versorgung von Karben seien ein brennendes Thema in der Karbener Bürgerschaft. "Wo finde ich in Karben einen Hausarzt, der noch Patienten aufnimmt? Diese Frage hört man oft, vor allem von Neubürgern. Schließlich kommen in Karben bis dato rechnerisch rund doppelt so viele Einwohner auf einen Arzt als im Durchschnitt", wusste Kathrin Grüntker (CDU) als Vorsitzende des Haupt- und Finanzausschusses zu berichten.

Die Ansiedlung von zwei Hausärztinnen in Klein-Karben sei daher ein wichtiger Schritt, waren sich die Christdemokraten einig. "Unser Bürgermeister Guido Rahn hat einmal mehr bewiesen, dass er hartnäckig und mit großem Einsatz an Projekten arbeitet. Das gilt auch für Themen wie der Arztversorgung, bei denen die Stadt zwar nicht unmittelbar zuständig ist, die aber unseren Bürgern wichtig sind", lobt Neuwirth und ergänzt: "Als Bürgermeister könnte man es sich einfach machen und auf die Zuständigkeit anderer Ebenen verweisen. Guido Rahn hat stattdessen bei der Kassenärztlichen Vereinigung und in der Öffentlichkeit immer wieder für mehr Ärzte in Karben geworben. Das zahlt sich nun aus. Zumal die Stadt mit den von den Ärztinnen angemieteten Räume im Alten Rathaus auch einen attraktiven, zentral gelegenen Standort in die Waagschale werfen konnte."

Erfreulich sei auch, dass die Investitionen in das Alte Rathaus, zum Beispiel in den Innenausbau der Praxisräume, rentierlich seien, da sie sich über die Mietzahlungen der Praxis amortisiere. Die bisherigen Mieter – das Senioren Computer Zentrum und die marokkanische Gemeinde – haben neue Bleiben gefunden. "Bei unserem Vor-Ort-Termin ist uns außerdem aufgefallen, dass an der Außenfassade des Alten Rathauses Renovierungsarbeiten notwendig sind. Dies soll in diesem Zuge gleich mit in Angriff genommen werden", regt Kathrin Grüntker als Mitglieds des Aufsichtsrats der Wohnungsbaugesellschaft an.

Neuwirth ergänzt: "Das Ganze soll ordentlich aussehen, schließlich zieht die Arztpraxis Publikumsverkehr an. Davon profitiert die gesamte Rathausstraße, die sich als Ortszentrum von Klein-Karben positiv weiter entwickeln wird. Uns ist nämlich nicht nur das Zusammenwachsen Karbens in seiner neuen Stadtmitte wichtig, sondern wir wollen auch attraktive Ortskerne in den Stadtteilen erhalten und schaffen. Auch die Sanierung der Ortsdurchfahrten zahlt auf dieses Ziel ein."

Auch Bürgermeister Guido Rahn und CDU-Vorsitzender Mario Beck waren beim Ortstermin dabei. Ihr Fazit: "Wir freuen uns, dass wir in Sachen Arztversorgung in Karben einen großen Fortschritt gemacht haben. Ausruhen werden wir uns jetzt aber nicht. Bei den Fachärzten haben wir noch Nachholbedarf, zum Beispiel ein Hals-Nasen-Ohrenarzt oder Hautarzt würde gebraucht. Wo immer wir als Kommune in diesem Zusammenhang Dinge anschieben und unterstützen können, werden wir das weiterhin tun."


Das Foto zeigt von links nach rechts: Mario Beck, Kathrin Grüntker, Christian Neuwirt, Guido Rahn vorm alten Rathaus in Klein-Karben.